Informationspflicht für Kunden gem. Art. 13 & 14 DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung definiert jeweils einen Verantwortlichen für die Datenverarbeitung. Dieses ist die Proctorio GmbH. Wenn Sie Fragen rund um die Verarbeitung Ihrer Daten haben, dann stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer E-Mail Adresse: info@proctorio.de.

Die Proctorio GmbH arbeitet mit einen externen Datenschutzbeauftragten zusammen, der uns in Fragen rund um den Datenschutz berät. Die Kontaktdaten finden Sie in den Datenschutzhinweisen auf unserer Webseite.

Die Proctorio GmbH ist ein Software-Unternehmen, das eine DSGVO-konforme, automatisierte online Prüfungsaufsicht mit Identitätsverifizierung anbietet, um ortsunabhängige Prüfungen zu ermöglichen. Bei der Software handelt es sich um eine skalierbare und kostengünstige Browser-Erweiterung, die mit allen gängigen Lernmanagement Systemen kompatibel ist.

Die Proctorio GmbH wurde 2013 gegründet, um die Integrität von online Prüfungen mit einer automatisierten Prüfungsbeaufsichtigung zu gewährleisten.

Im Rahmen unserer Tätigkeiten verarbeiten wir Ihre Daten auf Basis eines Vertrages, einer Einwilligung oder auf der Grundlage von berechtigten Interessen (Art. 6a, 6b, 6f DSGVO). Der Zweck ist u.a. die Umsetzung eines Vertrages oder auch das wir Ihnen Informationen zur Verfügung stellen, wenn Sie uns eine Einwilligung gegeben haben.

Für den benötigten Datenaustausch mit der USA nutzen wir die Microsoft Cloud AZUR in Frankfurt. Hierfür liegt ein Datenschutz-Vertrag mit Microsoft vor. Für die Zahlungen der angebotenen Dienstleistungen werden die amerikanischen Zahlungstools Invoice & Stripe genutzt. Um die Prüfungsdurchführung sicherstellen zu können, werden Auswertungen über die Nutzung getätigt.

Unsere Kooperationspartner, die uns bei der Organisation unterstützen, sind vertraglich auf Vertraulichkeit verpflichtet bzw. mit einem datenschutzkonformen Auftragsverarbeitungsvertrag ausgestattet.

Innerhalb der Umsetzung von gemeinsamen Projekten mit Kooperationspartner ist es möglich, dass wir Daten von Geschäftspartnern erhalten.

Sobald wir Ihre Daten nicht mehr benötigen, löschen wir diese. Wenn gesetzliche Vorschriften uns zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet, dann löschen wir Ihre Daten nach Beendigung dieser Frist.

Die große Überschrift der DSGVO, ist die Stärkung der Betroffenenrechte. Sie haben das Recht Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten zu erhalten sowie das Recht auf Berichtigung, Widerruf, Einschränkung der Verarbeitung, Löschen, Datenübertragung und ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. In den Datenschutzhinweisen auf unserer Webseite finden Sie noch weitere Informationen zu Ihren persönlichen Rechten.